Spielberichte

bc aresing 03

 

TSV Merching vs. VfL Ecknach II 0:1

Was für ein Befreiungsschlag für Ecknach II im Abstiegskampf der A-Klasse Aichach! Mit dem hochverdienten 1:0 Auswärtserfolg in Merching überholte der VfL den Konkurrenten aus Friedberg wieder in der Tabelle und brachte ein Polster von 3 Punkten  zwischen sich und den TSV. Da der direkte Vergleich jedoch für Friedberg spricht, ist dieser Vorsprung drei Partien vor Schluss weiter alles andere als komfortabel. Die Partie in Merching begann die VfL Elf nicht nur sprichwörtlich mit reichlich Rückenwind und der Gast nutzte diesen für stets gefährliches Spiel nach vorne und insbesondere die weiten Diagonalbälle konnten von der Merchinger Defensive nie wirklich verteidigt werden. Bereits nach 2 Minuten tauchte Christian Hoffmann allein vor dem Merchinger Torwart auf, umkurvte diesen und war nur mit einer Notbremse zu stoppen, doch zur Verwunderung aller entschied der Schiedsrichter auf Stürmerfoul. Doch der VfL lies sich davon nicht aus der Ruhe bringen und agierte weiter druckvoll nach vorne, aber trotz mehrerer weiterer guter Chancen von Ralf Schramm, Christian Hoffmann und Thomas Bernecker sprang nichts Zählbares für die Ecknacher heraus und so musste man sich zur Pause mit einem 0:0 genügen. Doch auch wenn in der 2. Hälfte die Feldüberlegenheit etwas mehr in Richtung Gastgeber schwankte, gefährlich war weiter nur der VfL und so verpassten wiederrum Thomas Bernecker und Michael Erbe weitere gute Einschussgelegenheiten, vor dem Tor agierte der VfL einfach zu hektisch. In der 66. Minute dann die Erlösung, nach einer Ecke von Max Bihler köpfte der freistehende Bernecker sehenswert zum viel umjubelten Führungstreffer ein. Erst in der Folgezeit wachten die lethargischen Merchinger auf und versuchten mit wütenden Angriffen den VfL zu überwinden und kamen jetzt auch erstmals im Spiel zu 2-3 gefährlichen Torgelegenheiten, allesamt durch den brandgefährlichen Torjäger Andre Jäschke. Doch die VfL Defensive um Keeper Selig, Kapitän Bernhard Asam, Matthias Thoma, Janick Reichhold und Christian Euba stand heute im Großen und Ganzen sehr gut organisiert und konnte 100 Prozentige Chancen für den Gegner vermeiden und damit den extrem wichtigen Auswärtssieg festigen. Nun kommt mit dem TSV Laimering-Rieden erneut eine Mannschaft als Gegner, welche im Mittelfeld der Tabelle steht und die Punkte weitaus nicht mehr so dringend benötigt wie wir. Hoffen wir also, dass mit Einsatz, Leidenschaft und Kampfgeist auch dieser Gegner bezwungen werden kann um unserem großen Ziel Klassenerhalt einen weiteren großen Schritt näher zu kommen.