Spielberichte

 vfl e2mfoto001

18.06.2016    BC Adelzhausen 3 – VfL Ecknach 2    2:5
Mit einem hervorragend herausgespielten 5:2 Sieg im letzten Spiel der Rückrunde verabschieden sich die Nachwuchskicker des VfL in die Sommerpause.
Von Beginn an zeigte der VfL was er manchmal in der Vergangenheit hatte vermissen lassen, es wurde gekämpft, miteinander gespielt, gegenseitig angefeuert und nicht zu viel Respekt vor dem Gegner gezeigt, der zugegebenermaßen nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Dadurch, dass man von Anfang an Vollgas gab, überraschte man den Gegner und ging durch einen verwandelten 7-Meter durch Mikolaj Libawski in Führung, die Timo Bartelt kurze Zeit später durch eine entschlossene Einzelaktion zum 2:0 ausbaute. Der Anschlusstreffer für den Gastgeber zum 1:2 vor der Pause durch einen unglaublichen Fernschuss brachte den VfL heute nicht aus der Ruhe und auch nach der Pause war man heute einfach die stärkere Mannschaft, gewann mehr Zweikämpfe und hatte die besseren Chancen und somit war das unglückliche Eigentor nach einer abgefälschten Ecke von Timo Bartelt verdient, ebenso wie die zwei weiteren Treffer von Julian Bleis, der durch seine Mitspieler toll angespielt wurde und ein unglaubliches Durchsetzungsvermögen zeigt. Dieser Sieg im letzten Spiel der E2 des VfL Ecknach war auch in der Höhe verdient und zeigte, was in den Nachwuchskickern steckt.
Tore: Mikolaj Libawski, Timo Bartelt (2), Julian Bleis (2)
 
 
11.06.2016    TSV Friedberg 2 - VfL Ecknach 2         7:0
Die deutliche Niederlage des VfL gegen die teilweise 2 Jahre – in dieser Spielklasse ein ganz entscheidender Faktotr- älteren Gastgeber aus Friedeberg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.
Es gelang den Ecknacher in den ersten 10 Minuten auf fast demselben Niveau zu spielen wie die wesentlich reiferen Friedberger, das war toll anzuschauen und es lässt auf die Zukunft hoffen. Es war klar, dass die Gäste dieses Niveau nicht dauerhaft halten konnte und so kamen die Gegentore ab der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit nicht überraschend. Die Gastgeber spielten sehr gut miteinander und nutzten die individuellen Fehler ihrer Gegenspieler konsequent aus. Ein Ehrentreffer wäre den Ecknachern zu gönnen gewesen, da sie bis zum Ende tapfer dagegenhielten und ein zweistelliges Ergebnis verhindern konnte. Auf den ersten 10 Minuten des Spiel gilt es aufzubauen, dann ist auch im letzten Spiel der Saison in Adelzhausen ein besseres Ergebnis möglich.